Vorbilder

#4 – Astrid Gerold: Ein Portrait der französischen Schriftstellerin Olympe de Gouges (1748 – 1793)

Olympe de Gouges Portrait

Olympe de Gouges wird am 7. Mai 1748 als Marie Gouze im südwest-französischen Montauban geboren. Ihre Mutter Anne-Olympe Mouisset ist mit dem Metzger Pierre Gouze verheiratet, der Vater ihrer Tochter ist aber Gerüchten zufolge der Marquis de Pompignan, Magistrat und Mitglied der Académie Francaise. Marie wird im Alter von 17 Jahren verheiratet, ihr Mann stirbt […]

Mehr lesen

#15 – Portrait: Emma Mahlunge, Gründerin der „Kunzwana Women’s Association“ in Simbabwe

Emma Mahlunge

Emma Mahlunge ist 1937 in Rhodesien geboren und in einer Landarbeiterfamilie aufgewachsen. Ihre Mutter starb, als sie 3 Jahre alt war. Ihr Vater, der in der Apartheid – Rhodesien als Gärtner für weiße Missionare gearbeitet hat, ermutigte und unterstützte seine 6 Töchter, zur Schule zu gehen. Nach ihrer Heirat durfte sie nicht weiter berufstätig sein. […]

Mehr lesen

#16 – Andrea Wöllenstein: Internationale Solidarität unter Frauen

Andrea-Wöllenstein

Vor 20 Jahren sind wir uns zum ersten Mal begegnet. Anlässlich der Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen war ich in Harare / Simbabwe. Neben den Delegierten aus aller Welt waren viele Gruppen und Initiativen vor Ort mit einem umfangreichen Begleitprogramm. Ich kam ins Gespräch mit Frauen der Antiapartheidbewegung „Kauft keine Früchte aus dem südlichen […]

Mehr lesen

#28 – Wilhelmine Minna Theodore Marie Cauer (*1. November 1841,† 3. August 1922)

Weiße Taube

Wilhelmine Minna Theodore Marie Cauer war eine deutsche Lehrerin, Journalistin, Pazifistin und Aktivistin im so genannten „radikalen“ Flügel der bürgerlichen Frauenbewegung. Sie kämpfte gegen die Benachteiligung der Frauen in Politik und Beruf, der Ehe und der sozialen Lage alleinerziehender Mütter jedweder Klasse. Minnas Leitsatz lautete: „Die Frau gehört nicht ins Haus, sie gehört in den Reichstag.“ […]

Mehr lesen

#30 – Portrait: Louise Otto-Peters (1819-1895)

LOUISE OTTO-PETERS

Louise Otto-Peters wird am 26.03.1819 in Meißen geboren. Im Alter von 21 Jahren schreibt sie das Gedicht die Klöpplerinnen, welches wegen seines sozialkritischen Inhalts große Empörung auslöste Im Jahre 1843 veröffentlichte Louise Otto-Peters ihren ersten Roman „Ludwig der Kellner“. Im gleichen Jahr schrieb sie einen Leserbrief in den „Sächsischen Vaterlandsblättern“. Der Inhalt dieses Leserbriefes löste […]

Mehr lesen

#47 – Helga Lukoschat: 100 Jahre Frauenwahlrecht – Manches geht eben doch voran!

Helga Lukoschat, EAF Berlin

100 Jahre Frauenwahlrecht – dieses Jubiläum hat für mich politisch, beruflich und wie auch ganz persönlich besondere Bedeutung. Politisch: das Frauenwahlrecht ist ein Meilenstein in der Geschichte unserer Demokratie. Das Recht zu wählen und gewählt zu werden, also eine Citoyenne im besten Sinn des Wortes zu sein, wurde gegen harten Widerstand erkämpft und erstritten. Die […]

Mehr lesen

#71 – Dr. Gisela Matthiae: Würden Sie diese Frau wählen?

Adele Seibold

100 Jahre Frauenwohlrecht, äh Frauenwahlrecht! Das isch super, gell! Darüber freue ich mich auch im Schwäbischen, obwohl: Im aktuellen Landtag in Stuttgart sind bloß 24,5 Prozent der Abgeordneten Frauen. Bei 52 Prozent der Bevölkerung. Und ich bin eine davon. Aber bin ich jetzt bloß nicht einmal halb vertreten? Und wie kann es überhaupt sein, dass […]

Mehr lesen

#73 – Oberkirchenrätin Dr. Ruth Gütter: Frauen im Gespräch: Frauen auf dem Weg zur gelebten Demokratie

Dr. Ruth Gütter

(Foto: privat) In meinem beruflichen Werdegang waren es oft Frauen, die mich unterstützt und gefördert haben oder mit denen ich mich erfolgreich vernetzt habe. Ich stamme aus einem kleinbürgerlichen christlich-pietistischen Elternhaus, in dem vor allem durch meinen Vater strenge moralische Regeln und klare Rollenbilder vorgegeben waren. Sicher hat es meinem Vater einiges abverlangt, dass ausgerechnet […]

Mehr lesen

#75 – Cornelia Schäffer: 100 Jahre Soroptimist International

Cornelia-Schäffer Portrait

Fast zeitgleich werden das Frauenwahlrecht in Deutschland und Soroptimist International 100 Jahre alt. Und natürlich gibt es da einen Zusammenhang! Um Verbesserungen zu erreichen müssen wir Frauen zusammenstehen und gemeinsam – vernetzt – aktiv sein. So können wir unsere Kräfte bündeln. Frauen ein gleichberechtigtes Leben zu ermöglichen, treibt nach wie vor viele Frauen an. Mit […]

Mehr lesen

#81 – Medientipp: Frauen in der Architektur

phaeno_Bugspitze

Architektinnen werden bis heute weniger anerkannt, schlechter bezahlt und geraten oftmals zu schnell in Vergessenheit. Dabei bilden sie Studien zufolge mittlerweile den Großteil der Absolventinnen an deutschen Universitäten. Der Artikel „Frauen in der Architektur“ im Online-Magazin „G Pulse“ zeigt zehn wegweisende Architektinnen, darunter Eileen Gray, Lilly Reich, Lina Bo Bardi, Jane Jacobs sowie die kürzlich […]

Mehr lesen