Feminismus

#3 – Dr. Katharina Karcher – der Blick nach Großbritannien

Emily Davison - Suffragetten

In Groβbritannien, wo ich lebe, ist das Thema Frauenwahlrecht nicht nur wegen dem hundertsten Geburtstag des ‘The Representation of the People Act 1918’ sehr präsent. Dank dieser Reformen durften ab Februar 1918 alle Männer ab 21 (viele sind vorher vom Wahlrecht ausgeschlossen gewesen) und die ersten Frauen an Wahlen teilnehmen. Zunächst war das Wahlrecht auf […]

Mehr lesen

#6 – Brigitte Ziegler: Frauenwahlrecht. Hart erkämpft und Ergebnis der Novemberrevolution 1918

Brigitte Ziegler

Ein Meilenstein auf dem Weg zur vollständigen Gleichberechtigung von uns Frauen war zweifellos das Frauenwahlrecht. Nahezu absurd erscheint uns aus heutiger Zeit, dass Frauen davon ausgeschlossen waren. Der Kampf um das Frauenwahlrecht reicht schon Jahrhunderte zurück. Olympe de Gouges` Erklärung der Rechte als Frau und Bürgerin legte 1791 fest: „Artikel I: Die Frau ist frei […]

Mehr lesen

#11 – Tanja Lenke: Netzwerke sind essentiell, um gemeinsame Interessen zu vertreten

Tanja Lenke She-preneurs

Im November dieses Jahres können Frauen in Deutschland seit 100 Jahren wählen, denn am 30. November 1918 trat in Deutschland das Reichswahlgesetz mit dem allgemeinen aktiven und passiven Wahlrecht für Frauen in Kraft. Tatsächlich das erste Mal wählen durften Frauen im darauffolgenden Jahr bei den Parlamentswahlen 1919. Dieses Recht, das wir heute als selbstverständlich erachten, […]

Mehr lesen

#13 – Barbara Unmüßig: Demokratie und Feminismus sind #unteilbar

Heinrich-Böll-Stiftung

Frauen* haben sich ihre Rechte immer erkämpfen müssen. Nichts gab es geschenkt – so auch das Frauenwahlrecht bei uns vor 100 Jahren. Gleichen Lohn für gleiche Arbeit gibt es immer noch nicht. Und selbst Erreichtes bleibt umkämpft. Der Rechtsruck und die direkten Angriffe auf Frauen*- und Minderheitenrechte durch Rechtspopulisten und Rechtsextreme lässt Frauen* weltweit zu […]

Mehr lesen

#15 – Portrait: Emma Mahlunge, Gründerin der „Kunzwana Women’s Association“ in Simbabwe

Emma Mahlunge

Emma Mahlunge ist 1937 in Rhodesien geboren und in einer Landarbeiterfamilie aufgewachsen. Ihre Mutter starb, als sie 3 Jahre alt war. Ihr Vater, der in der Apartheid – Rhodesien als Gärtner für weiße Missionare gearbeitet hat, ermutigte und unterstützte seine 6 Töchter, zur Schule zu gehen. Nach ihrer Heirat durfte sie nicht weiter berufstätig sein. […]

Mehr lesen

#62 – Dr. Ursula Neidhardt: Frauenrechte und Geschlechtergerechtigkeit sind keine Themen von gestern!

Dr. Ursula Neidhardt

100 Jahre Frauenwahlrecht – das scheint erst einmal eine wirklich lange Zeit zu sein. Wenn ich aber daran denke, dass meine eigene Lebenszeit mehr als die Hälfte dieser Zeitspanne ausmacht, dann scheint es mir gar nicht mehr so lange her zu sein, dass wir Frauen uns ein grundlegendes Recht erkämpft haben, welches heute wie eine […]

Mehr lesen