#11 – Tanja Lenke: Netzwerke sind essentiell, um gemeinsame Interessen zu vertreten

Tanja Lenke She-preneurs

Im November dieses Jahres können Frauen in Deutschland seit 100 Jahren wählen, denn am 30. November 1918 trat in Deutschland das Reichswahlgesetz mit dem allgemeinen aktiven und passiven Wahlrecht für Frauen in Kraft. Tatsächlich das erste Mal wählen durften Frauen im darauffolgenden Jahr bei den Parlamentswahlen 1919. Dieses Recht, das wir heute als selbstverständlich erachten, […]

Mehr lesen

#12 – Sofia Meißner: Die emanzipierte Frau von heute – eine moderne Erscheinung

Sophia Meißner

Wenn ich an das Thema „Gleichberechtigung“ denke, denke ich an alles, was Frauen und Männer gleichberechtigt: gleiches Gehalt, gleicher Umgang, die gleichen Rechte. Und eben auch das Wahlrecht. Unvorstellbar, dass das je verboten war. Ich bin so aufgewachsen, dass alle Menschen über 18 wählen gehen dürfen. Auch in der Schule haben wir im Politik- und […]

Mehr lesen

#13 – Barbara Unmüßig: Demokratie und Feminismus sind #unteilbar

Heinrich-Böll-Stiftung

Frauen* haben sich ihre Rechte immer erkämpfen müssen. Nichts gab es geschenkt – so auch das Frauenwahlrecht bei uns vor 100 Jahren. Gleichen Lohn für gleiche Arbeit gibt es immer noch nicht. Und selbst Erreichtes bleibt umkämpft. Der Rechtsruck und die direkten Angriffe auf Frauen*- und Minderheitenrechte durch Rechtspopulisten und Rechtsextreme lässt Frauen* weltweit zu […]

Mehr lesen

#14 – Ilona Friedrich: 100 Jahre Frauenwahlrecht – ein guter Anlass, auf gleichstellungspolitische Herausforderungen von heute zu schauen

Illona Friedrich

„Meine Herren und Damen! Es ist das erste Mal, dass in Deutschland die Frau als freie und gleiche im Parlament zum Volke sprechen kann […]. Was diese Regierung getan hat, das war eine Selbstverständlichkeit: Sie hat den Frauen gegeben, was ihnen bis dahin zu Unrecht vorenthalten worden ist.“ Mit diesen Worten eröffnete am 19. Februar […]

Mehr lesen

#15 – Portrait: Emma Mahlunge, Gründerin der „Kunzwana Women’s Association“ in Simbabwe

Emma Mahlunge

Emma Mahlunge ist 1937 in Rhodesien geboren und in einer Landarbeiterfamilie aufgewachsen. Ihre Mutter starb, als sie 3 Jahre alt war. Ihr Vater, der in der Apartheid – Rhodesien als Gärtner für weiße Missionare gearbeitet hat, ermutigte und unterstützte seine 6 Töchter, zur Schule zu gehen. Nach ihrer Heirat durfte sie nicht weiter berufstätig sein. […]

Mehr lesen

#16 – Andrea Wöllenstein: Internationale Solidarität unter Frauen

Andrea-Wöllenstein

Vor 20 Jahren sind wir uns zum ersten Mal begegnet. Anlässlich der Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen war ich in Harare / Simbabwe. Neben den Delegierten aus aller Welt waren viele Gruppen und Initiativen vor Ort mit einem umfangreichen Begleitprogramm. Ich kam ins Gespräch mit Frauen der Antiapartheidbewegung „Kauft keine Früchte aus dem südlichen […]

Mehr lesen

#17 – Christa Weigl-Schneider: Nur Stimmrecht verleiht Macht!

Christa Weigl-Schneider

Die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik ist eines der wesentlichen Fundamente einer Demokratie. Der Frauenanteil in den Parlamenten und politischen Entscheidungsgremien beträgt aber seit Bestehen der Bundesrepublik lediglich circa 1/3 und spiegelt damit nicht den Anteil der Frauen an der Gesamtbevölkerung wider. Eine eindeutige Diskriminierung, die es zu beseitigen gilt! Und […]

Mehr lesen

#18 – Cornelia Moehring: Frauen, bildet Banden!

Cornelia-Möhring LINKE

Am 12. November 2018 jährt sich die Einführung des Frauenwahlrechts zum 100. Mal, im Januar 1919 durften Frauen wählen und sich wählen lassen. Dieses Recht war das Ergebnis eines harten und erbitterten Kampfes – besonders auf der Straße, aber auch im Parlament. Allein ein Blick auf die aktuelle Zusammensetzung des Deutschen Bundestags zeigt, dass dieser […]

Mehr lesen

#19 – Ute Knie: Frauen geht online

Ute-Knie

Frauenbewegung der EKHN im Internet- Wikifemina Was ist eine Friedenspfarrerin? Eine Pfarrerin, die sich professionell um Fragen von Krieg, Frieden und Abrüstung kümmert. „Warum sind seit 30 Jahren Frauen auf der Friedenspfarrstelle der EKHN“, fragt eine Referentin zur Einführung. Bei Google und Wikipedia ist nichts zu finden. Zufall oder Absicht? Die Friedenspfarrerin war eine Errungenschaft […]

Mehr lesen

#20 – Sharon Adler: Frauen schreiben Geschichte

Sharon Adler

100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland – ein wichtiges, ein historisches Datum und Meilenstein in der Geschichte der Frauenemanzipation. Ein Schritt nach vorn, weg aus der Unmündigkeit, hin zu Selbst- und Mitbestimmung. Ein Grund zum Feiern. Oder etwa nicht? Frauen können doch heute alles erreichen. Frauen wählen und können gewählt werden. Sie sind Chefinnen oder Gründerinnen, […]

Mehr lesen