#45 – Lisa Badum: Wir haben noch lange nicht die Hälfte des Kuchens

Lisa Badum

Im Jahr 1918 haben sich die Bürgerinnen Deutschlands das Recht erkämpft an Wahlen teilzunehmen und damit einen wichtigen Grundstein zur Gleichberechtigung gelegt. Aber wir haben noch lange nicht die Hälfte des Kuchens: 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts hat der Deutsche Bundestag leider immer noch weniger als ein Drittel weiblicher Mitglieder! So ist der Frauenanteil im neuen Bundestag mit 30,6 Prozent auf den Stand von vor 20 Jahren gesunken.

Im Jahr 2018 sind weibliche, junge Abgeordnete aber anscheinend immer noch ungewöhnlich. Meine ersten Wochen als Abgeordnete habe ich damit verbracht, Presseanfragen zum Thema „Jung und weiblich im Bundestag“ zu beantworten.

Frauen sind kraftvoller Motor unserer Gesellschaft, Wirtschaft und Politik

Das ist die Realität, in der ich aufgewachsen bin und für die ich auch jeden Tag kämpfe. Mit 14 erwachte mein feministisches Bewusstsein. Ein Buch über weibliche Genitalverstümmelung rüttelte mich auf und brachte mich zur Frauenrechtsorganisation Terre des Femmes. Ich wollte nicht akzeptieren, dass Menschen nur aufgrund ihres Geschlechts nicht körperlich und geistig unversehrt aufwachsen können. Mein Leben ist geprägt von vielen bemerkenswerten Feministinnen, die Mut haben, sich tagtäglich für die Gleichberechtigung einzusetzen.

Als Helene-Weber-Preisträgerin erachte ich das politische und zivilgesellschaftliche sowie frauen- und gleichstellungspolitische Engagement auf der Kommunalebene für sehr wichtig. Denn in den Kommunen hat die Demokratie ihre Basis. Hier lernt man bereits die ersten Hürden im Bereich Gleichberechtigung zu bewältigen und hier sieht man ganz deutlich, wie unterrepräsentiert Frauen sind und dass Männer und Frauen gleichermaßen gebraucht werden.

Was zu tun ist!

Die Gesellschaft, die Arbeitswelt und die Politik müssen sich endlich an die Bedürfnisse von Frauen und Familien anpassen: Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Anerkennung und bessere Entlohnung von Care-Arbeiten, bessere Chancen auf Leitungsstellen. Notwendig sind gleichstellungspolitische Maßnahmen, die zur Erhöhung des Frauenanteils im politischen Bereich und in Führungspositionen beitragen.

Wir kämpfen für die Hälfte der Macht in der Politik, Wirtschaft und Gesellschaft! Dafür ist es wichtig, dass Frauen von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen – und wiederum Frauen wählen!


Über die Autorin

Lisa Badum ist seit Herbst 2017 Abgeordnete des Deutschen Bundestags für den Wahlkreis Bamberg und für ganz Oberfranken. Sie ist auch Bezirkssprecherin für B90/Die Grünen Oberfranken.

Die 34-jährige ist Sprecherin für Klimapolitik in der grünen Bundestagsfraktion. Sie ist Mitglied im Umweltausschuss und stv. Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie.

Von 2012 bis 2017 arbeitete sie in der Abteilung Bürgerenergie bei der NATURSTROM AG tätig.

Sie war von 2010 bis 2013 im Wahlkreisbüro des Abgeordneten Uwe Kekeritz (Bündnis 90/Die Grünen) beschäftigt.

Die Politikwissenschaftlerin studierte an der Universität Bamberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.